Donnerstag, 19. Januar 2017

Ein Himmel voller Luftballons zum Geburtstag!

Da mein Neffe bald Geburtstag feiert, habe ich mich an eine Karte für ihn gesetzt.
Ich habe mittlerweile ja schon gelernt, bei Kindern kann es nie bunt genug sein! (Oder bei Mädels: Nie Rosa genug!)

Daher habe ich mich für eine langformatige Karte entschieden, wo auf blauem "Himmel" lauter Luftballons steigen sollen. Mit Luftballon-Stanzen ist man bei Stampin Up ja bestens bedient:)

Die Schrift in der Mitte ist nach dem Heidi-Swapp-Minc-Prinzip gemacht: Mit einem Laserdrucker ausdrucken, dann mit einer Glanzfolie abdecken und ab durch die Minc. Da ich die Minc nicht besitze, habe ich es - Pinterest sei Dank - mit meinem Laminiergerät gemacht, was super funktioniert hat.

Der Moment, wo man die Folie abzieht und die vorher schwarze Schrift glänzend foliert ist - ein Wow-Moment!

Zuletzt werden rundherum lauter bunte Luftballons in die Luft geschickt.


Die glänzende Schrift ist gar nicht so leicht mit der Kamera einzufangen... ein weiterer Versuch:


Ich hoffe, die kunterbunte Kinderkarte gefällt dem Geburtstagskind!

Sonntag, 15. Januar 2017

Blog Hop: Sale-A-Bration Inspirationen

Heute gibt es wieder unseren Team-Blog-Hop! Da gerade die Sale-A-Bration angelaufen ist, zeigen wir euch Ideen und Inspirationen mit den Gratis-Sachen, die ihr in dieser Zeit (bis 31. März) bekommen könnt.

Mein liebstes Set ist das "Delicate Details" mit den hübschen Spitzen-Bordüren.
Ich habe damit eine Blechdose gestaltet. In diese Dose passt genau eine Tafel Schokolade, was ein tolles kleines Dankeschön ergibt.


Die verschiedenen Spitzen habe ich auf dem Seidenglanz-Papier weiß embosst. Der Hintergrund ist dann mit zwei Blautönen aus den Stempelkissen (oben Pazifikblau, nach unten hin Aquamarin) und dem Wassertankpinsel coloriert.
Nach dem Durchtrocknen habe ich einen aquamarinblauen Schmetterling und das Dankeschön-Streifchen unten aufgeklebt. Der süße kleine Danke-Spruch ist aus dem Set "Von großer Bedeutung".

Ein paar Glitzersteinchen, etwas Band und Silberfaden runden alles ab.



Hier sieht man, wie das Ergebnis direkt nach dem Colorieren aussah - noch etwas fleckig. Aber nach dem Trocknen (gut trocknen lassen!) und pressen (dicke Bücher sind auch in Zeiten des Internets noch gut brauchbar) sieht es super aus.



Und nun dürft ihr weiterhoppen zu meiner Kollegin Zsu:

http://zsu-kreativblog.blogspot.co.at/

Samstag, 14. Januar 2017

Moon Baby in Pastell

Mein sofortiges und absolutes Lieblingsset des neuen Frühjahr-/Sommerkataloges ist "Moon Baby". Ist dieser schlafende Zwerg nicht zum Knutschen?? Auch die anderen Motive sind zuckersüß.
Oh-oh... sprechen da vielleicht die Hormone? :-D Die sollen mal warten, bis wir unser Häuschen fertig gebaut haben!

Für diese Baby-Karte habe ich einfach nur das Motiv in Pastellfarben coloriert - mit den Stempelkissen und dem Wassertankpinsel. Das ist ganz einfach!


Die drei Sternchen sind auf dem blau aquarellierten Hintergrund aufgeklebt. Alles andere ist direkt auf dem weißen Layer.


Und, konnte ich euch für das Stempelset begeistern? :-)
Ich habe mir die Karte jedenfalls auf meinen Arbeitstisch gestellt, weil ich Motiv und Farben total beruhigend finde.

Montag, 9. Januar 2017

Verpackung für einen Handwärmer mit Fuchs

Vor einiger Zeit entdeckte ich einen Handwärmer mit einem Fuchs drauf. Er erinnerte mich sofort an unseren Fuchs und die Fuchsstanze, und so habe ich eine kleine Geschenkverpackung dafür entworfen:


Der Fuchs ist ein Stempel aus einem Gastgeberset und passt in die Fuchsstanze (dafür muss man ihn drei Mal abstempeln, die verschiedenen Teile ausstanzen und neu zusammensetzen).
Der Schriftzug "Draußen ist es kalt" (Stempelset Ausgestochen weihnachtlich) passt einfach ZU gut dazu!
 

Die Schachtel habe ich aus dem Designpapier "Ausgefuchst" gefaltet und geklebt. 
Wie man auf dem nächsten Bild genauer sieht, sind die beiden Schneekristalle noch mit Glitzer aus dem Wink of Stella-Stift beglitzert.


Mittwoch, 4. Januar 2017

Kartenbox und Geschenkkarten-Verpackung selbst gemacht

Auch wenn Weihnachten nun vorbei ist, möchte ich noch ein paar Geschenke zeigen, die ich hergestellt und verschenkt habe... vorher geht das ja schlecht ;-)

Das eine war eine Verpackung für einen Gutschein bzw. eine Geschenkkarte in Form einer Scheckkarte. Dafür gibt es mehrere Anleitungen im Internet. Ich habe mich für eine längliche Variante entschieden, die wie ein Büchlein aussieht. Verschlossen wird das Ganze mit einem dünnen Magneten.


Wenn man es öffnet, wird die eingesteckte Geschenkkarte sichtbar, indem sie quasi "aufpoppt". Dahinter ist noch Platz für ein paar persönliche Worte.


Des weiteren habe ich eine sandfarbene Box gemacht, die ich mit selbst gemachten Glückwunschkarten aller Art befüllt habe, alle im Format A6. Auch diese Box, sehr sparsam verziert, ist mit einem Magneten zu verschließen. So kann man sie immer wieder öffnen und schließen.


Die Verzierung in den Farben Calypso und Petrol passt toll auf die sonst eher schlichte Box.


Ich wünsche euch ein gutes, kreatives und gesundes Jahr 2017 voller schöner Erlebnisse!
Eure Lena

Samstag, 31. Dezember 2016

Meine Weihnachtskarten

Da nach einer kleinen Weihnachtspause alle meine Weihnachtskarten an Freunde und Verwandte verteilt und verschickt sind, zeige ich euch die drei Designs, die ich hauptsächlich verschenkt habe.

Leider habe ich keine guten Fotos davon, da ich erst im letzten Augenblick drauf gekommen bin, dass ich sie ja noch fotografieren sollte... dieser Weihnachtsstress immer :-D

Das erste Design ist mit den Framelits vom Tannenbaum-Set gemacht, in Kupferfolie und Zarte Pflaume. Das aquamarinfarbene Hintergrundpapier ist mit dem "Leise rieselt"-Folder geprägt.


Die anderen beiden Designs sind mit den Framelits Fröhliche Anhänger gemacht, auch wieder mit Kupferfolie (obwohl ich finde, es sieht - am Foto wie in Wirklichkeit - aus wie Gold). Der aquamarinfarbene Hintergrund ist wieder mit den Schneeflocken geprägt.


Montag, 19. Dezember 2016

Make a wish - der Wunschstern

Im Moment gibt es von Milka einen süßen kleinen Wunschstern aus Schokolade, einzeln verpackt - und das Tolle ist, dass man dabei auch etwas an das Projekt "Make a wish" spendet.
Die Sterne haben mir so gut gefallen, dass ich mir eine kleine Verpackung dafür ausgedacht habe:



 Die Verpackung habe ich mit dem Envelope Punch Board gemacht und vorher mit dem Stempelset "Drauf und dran" bestempelt bzw. embosst (Silber - Himmelblau - Zarte Pflaume).

Das kleine Fenster habe ich genau so ausgemessen, dass man die Wunschstern-Schrift sieht. Und der Schriftzug aus dem oben genannten Stempelset passt natürlich wie die Faust aufs Auge!
Noch ein paar Sternchen aus der Sternenstanze darauf geklebt, fertig!


Und so sieht der Wunschstern ohne Verpackung aus:

Und nun: Wünscht euch was!